Die geistliche Katastrophe

Einleitung

Wie allgemein bekannt ist, wird Deutschland immer mehr ein säkulares (weltliches) Land. Es sind aber noch weit über 20 Millionen Deutsche als Mitglied bei der evangelischen Kirche eingetragen und weit über 20 Millionen bei der katholischen Kirche. Alle diese Deutschen haben die sakramentale Kindertaufe empfangen, die gültig ist.

Statistik über (sogenannte) Christen in Deutschland

Wenn man noch alles andere berücksichtigt, was sich irgendwie christlich nennt, dann kommt man auf ca. 50 Millionen (sogenannte) Christen in Deutschland.

Wie lassen sich nun diese konträren Aussagen, daß auf der einen Seite Deutschland immer säkularer wird, es auf der anderen Seite aber ca. 50 Millionen Christen gibt bei einer Einwohnerzahl Deutschlands von ca. 80 Millionen, miteinander in Einklang bringen?

Dies hängt eben mit der geistlichen Katastrophe zusammen:

Beide Großkirchen, die EKD (evangelische Kirche)  und die römisch-katholische Kirche (im Folgenden einfach katholische Kirche genannt), klären ihre Glieder nicht darüber auf, daß die sakramentale Taufe (meist als Kindertaufe oder Säuglingstaufe praktiziert) ein Ruf in die Nachfolge Jesu ist. Die sakramentale Taufe ist das Eingangstor zu einem christlichen Leben, sie ist die neue Geburt aus Wasser und Geist, von der Jesus im Johannesevangelium, Kapitel 3 redet.

Warum klären der Klerus der EKD und der katholischen Kirche ihre Glieder nicht über den Sinn der Taufe auf, sondern informieren sie sogar falsch, indem die Taufe als Freifahrschein in den Himmel dargestellt wird?

Das liegt einfach daran, daß das verfluchte, ja wirklich verfluchte, deutsche Establishment streng antichristlich ist (diese Leute glauben einfach gar nichts; sie sind Nihilisten wie Nietzsche, Schopenhauer und Feuerbach). Am liebsten würde man das Christentum ausrotten und vernichten. Es ist einfach von oben her nicht gewollt, daß der gewöhnliche deutsche Protestant oder Katholik im Alltag wirklich seinen Glauben auslebt. Die deutsche Gesellschaft ist eine streng darwinistische Höchstleistungsgesellschaft (das ist vom Establishment so gewollt). Es geht um eine permanente Auslese der Besten und der Stärksten. Alle Bundesbürger befinden sich in einem permanenten Wettbewerb miteinander und das sollen sie auch. Dies paßt natürlich mit dem Christentum überhaupt nicht zusammen, denn wie soll ich mit meinem Nächsten im Wettbewerb stehen und ihn gleichzeitig lieben? Christliche Gemeinschaft und Konkurrenz schließen einander aus.

Da der evangelische Klerus und der katholische Klerus will, und das ist ein Stück weit verständlich, daß ihre Schäfchen im Alltag überleben, predigten sie ihnen nicht das Evangelium Gottes von seinem Sohn Jesus Christus, was aber ihre eigentliche Aufgabe wäre. Natürlich wird Gott in Christus am jüngsten Tag den evangelischen Klerus und den katholischen Klerus zur ewigen Pein im Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt, verdammen, denn sie hätten das Seelenheil ihrer Schäfchen weit höher achten sollen als ihr Durchkommen im Alltag. Was nützte es mir, wenn ich die ganze Welt gewönne, aber an meiner Seele Schaden nähme?

Übrigens steht das ganze System tatsächlich auf tönernen Füßen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann es wieder zusammenbricht und es muß zwangsläufig wieder zusammenbrechen. Man kann nachweisen, daß derjenige, der nicht Jesus Christus anbetet, zwangsläufig den Teufel und irgendwelche Götzen anbeten muß. Hitler wäre nie an die Macht gekommen, wenn die Deutschen nicht das Vakuum des Unglaubens in sich getragen hätten. Die Obrigkeit vor Hitler’s Zeit hatte die Deutschen zu fast seelenlosen, menschlichen Robotern degradiert und erzogen und diese Roboter hatten ein unstillbares verlangen nach einem Messias, einem Gegenstand der Anbetung, denn Christus war nicht mehr in ihrem Gesichtsfeld. Adolf Hitler übernahm diese Rolle gerne, wobei er natürlich kein Messias war sondern ein Pseudo-Messias, der nicht Heil sondern Verderben brachte.

Die Ideen Friedrichs des Großen von Preußen und der anderen Aufklärer führten letztendlich zu Adolf Hitler (das ist wissenschaftlich nachweisbar) und die Ideen Benjamin Franklins des Amerikaners, die denen Friedrichs sehr ähnlich waren, werden auch zu einem furchtbaren Gewaltherrscher führen müssen. Mal gucken, als was sich Barack Hussein Obama noch entpuppen wird.

Hauptteil

Das ist aber noch gar nicht der Boden des Abgrundes.

Was dann?

Neben den Kirchenchristen gibt es ja auch noch die Christen, die Glieder von sogenannten wiedertaufenden Freikirchen (Die Versammlung, Die Brüdergemeinde, Die Christliche Gemeinde, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde, Freie Evangelische Gemeinde, Pfingstler, Charismatiker, Baptisten, etc.) sind. Diese Freikirchen sind teilweise sehr aktiv und versuchten Menschen für ihren sogenannten Glauben zu gewinnen. Sie verteilen Traktate, machen Büchertische in der Fußgängerzone, führen persönliche Gespräche, etc. Diese Freikirchen betrachten die Kindertaufe (Säuglingstaufe) als ungültig und verstehen auch nicht, was die sakramentale Taufe eigentlich ist gemäß des biblischen Befundes. Es geht also nicht allein um das Wiedertaufen, das von der Alten Kirche verboten wurde, sondern auch darum, daß man den Sinn der sakramentalen Taufe nicht versteht.

Der Sinn der sakramentalen Taufe ist, daß man wirklich metaphysisch mit Jesus verbunden wird, mit der befreienden Kraft seines Todes und seiner Auferstehung. Natürlich muß die Taufe im Glauben empfangen werden damit sie wirksam wird. Die Großkirchen machen den schweren Fehler, daß sie Kinder aus einem nicht-frommen Umfeld taufen, wo nicht gewährleistet ist, daß diese Kinder trotz ihres sehr jungen Alters schon glauben können durch ein Wunder des Heiligen Geistes. In einer frommen Umgebung kann der heilige Geist das Wunder wirken, daß auch ein Säugling schon glauben kann – es ist eben ein Wunder. Nichtsdestotrotz sind die Taufen der beiden Großkirchen gültig trotz der Tatsache, daß beide Großkirchen von ihrem Herrn, Jesus, abgefallen sind. Die Taufe kommt direkt von Gott und wird von der Kirche nur zelebriert, somit ist die Kraft der Taufe vom Zustand der Kirche unabhängig. Der unsichtbare Täufer ist immer der dreieinige Gott selbst. Wenn die Freikirchen im richtigen Fahrwasser währen, würden sie den Menschen, die sie missionieren, nicht sagen, sie sollten sich nach der sogenannten Bekehrung noch einmal taufen lassen, sondern sie würden sie auf ihre Kindertaufe verweisen und ihnen sagen, sie sollten aus der Kraft ihrer Kindertaufe leben, durch die sie mit Jesus Christus verbunden wurden.

Niemals aber werden die Freikirchen diese Lehre, die übrigens auch die biblische Lehre ist, annehmen. Sie werden weiter wiedertaufen und faseln, die Taufe sei nur ein Gehorsamsakt und ein öffentliches Bekenntnis des bereits vorhandenen Glaubens und ein rein symbolischer Akt, der auf die Bekehrung oder Wiedergeburt folge. Die Wiedergeburt würde nicht bei der Taufe stattfinden oder wenn man sich glaubend auf die Taufe bezieht, sondern einfach so, wobei es hier schwerwiegende Definitionsprobleme gibt. Was bitte ist die Wiedergeburt, wenn es nicht die sakramentale Taufe ist, die im Glauben empfangen wird?

Was folgt daraus?

Das, was die Freikirchen Wiedergeburt nennen im Sinne von „born again“, ist natürlich keine Wiedergeburt sondern bloße Einbildung, einfach ein Nichts.

Was folgt wiederum daraus?

Die sogenannten freikirchlichen Christen sind definitiv nicht mit Jesus verbunden. Ihr ganzer Glaube ist bloße Einbildung. Sie haben auch nicht den sakralen Jesus sondern nur ein Bild von ihm, eben die Imagination in ihren Gehirnen, das ist alles. Die wiedertaufenden Freikirchen sind also das schlimmste, was momentan auf deutschem Boden stattfindet. Sie fordern ihre Glieder zur Nachfolge Jesu auf, können jedoch die dafür nötige Kraft nicht darreichen. So machen sie ihre Glieder todunglücklich, denn in dieser teuflisch-dämonischen, deutschen Gesellschaft Jesus nachfolgen zu wollen, ohne Jesus selbst wirklich zu haben, ist völlig unmöglich und wird  zu einem fürchterlichen Scheitern und Bankrott führen, zu Depressionen und vielleicht zum Selbstmord.

Der Teufel hat es also geschafft unser liebes Deutschland in eine riesige Geisterbahn oder Irrenanstalt zu verwandeln (schuld sind auch die Aufklärer des 18. Jahrhunderts):

– gehe ich in die evangelische Kirche oder die katholische Kirche, dann werde ich zwar nicht wiedergetauft und habe die richtige Taufe, meine Kindertaufe, aber niemand klärt mich über denn Sinn meiner Taufe auf, ja ich werde sogar falsch unterrichtet, als ob die Taufe ein Freifahrschein in den Himmel wäre; ich muß todunglücklich werden und irgendwelchen Götzen verfallen, da mich niemand angeleitet hat aus der Kraft meiner Taufe Jesus nachzufolgen, das heißt ihn anzubeten

– gehe ich in eine wiedertaufende Freikirche, werde ich zwar zur Nachfolge aufgefordert, aber der sakrale Jesus, der mir die Kraft zur Nachfolge geben könnte wird mir vorenthalten; ich werde letztendlich genauso unglücklich werden wie die Glieder der Großkirche, denn mein Glaube fußt auf dem reinen Nichts; ich habe nicht den sakralen Jesus sondern nur ein kraftloses Bild von ihm, eine Einbildung

Lösung:

– wir brauchen einen christlichen Kaiser (einen Kaiser, der persönlich an Jesus glaubt), und das meine ich wirklich ernst, der unter der deutschen Führungsschicht aufräumt; er muß mit eiserner Hand diesen Leuten gebieten und sie zur Vernunft bringen; wir brauchen wieder eine Gesellschaft, in der das Christentum überhaupt auch lebbar ist; ich glaube, es hilft nur die Anwendung von Gewalt

– die wiedertaufenden Freikirchen müssen als gefährliche Sekten öffentlich deklassiert werden

– die katholische Kirche und die evangelische Kirche müssen reformiert werden, damit sie wieder richtig von Jesus lehren; die katholische Kirche ist natürlich sehr schwer zu reformieren

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s