Archiv der Kategorie: Allgemein

Lieber Leser,
ich freue mich, Sie auf meiner Site begrüßen zu dürfen. Mir geht es nicht um einen Monolog, sondern um einen Dialog. Das Thema Nachfolge ist sicherlich so umfangreich, daß man es nur gemeinsam erschließen kann. Bitte hinterlassen Sie Ihren Kommentar zu einem beliebigen Thema und ich werde antworten. Gruß, Rainer Brändlein

Warnung an das Volk Israel: „Schwere Zeiten stehen Euch bevor; wie lange noch wollt Ihr Gott nicht begegnen im neuen Tempel?“

Israel stehen schwere Zeiten bevor. Warum? Gott will dieses Äon beenden. Der einzige Grund, warum es bisher überhaupt einen Zeitlauf bzw. Zeit gab, war der, dass immer wieder Menschen von der sündigen Welt in die christliche Kirche wechselten. Gott schuf … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Erklärung von schwierigen Begriffen aus dem Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukasevangelium, Kap. 15, Verse 11-32)

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

„Bibeltreue Christen“ (Evangelikale) und das Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukas 15, 11-32) – „hütest du noch immer die Schweine, bist noch immer ein Sünder?“

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Mögliche Missverständnisse im Zusammenhang mit dem Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukas 15, 11-32)

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gleichnis vom verlorenen Sohn – Auslegung Lukasevangelium 15, 11-32 (verbesserte Version)

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gleichnis vom verlorenen Sohn – Auslegung Lukasevangelium 15, 11-32

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gleichnis vom verlorenen Schaf – Auslegung Lukasevangelium, Kapitel 15, Verse 1-7

Lukas 15, 1-7 1 Es nahten sich ihm aber allerlei Zöllner und Sünder, um ihn zu hören. 2 Und die Pharisäer und Schriftgelehrten murrten und sprachen: Dieser nimmt die Sünder an und isst mit ihnen. 3 Er sagte aber zu ihnen dies Gleichnis … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Nachfolge Jesu kann sich mit familiären Bindungen stoßen – Auslegung Lukasevangelium 14, 25-35

Lukas 14, 25-35 25 Es ging aber eine große Menge mit ihm; und er wandte sich um und sprach zu ihnen: 26 Wenn jemand zu mir kommt und hasst nicht seinen Vater, Mutter, Frau, Kinder, Brüder, Schwestern und dazu sich selbst, der … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Das große Abendmahl (die königliche Hochzeit) – Auslegung Lukasevangelium 14, 15-24

Lukas 14, 15-24 15 Als aber einer das hörte, der mit zu Tisch saß, sprach er zu Jesus: Selig ist, der das Brot isst im Reich Gottes! 16 Er aber sprach zu ihm: Es war ein Mensch, der machte ein großes Abendmahl … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Jesus gegen den Sozialdarwinismus – Auslegung Lukasevangelium 14, 7-14

Lukas 14, 7-14 7 Er sagte aber ein Gleichnis zu den Gästen (Jesus war zusammen mit anderen zu einem Gastmahl bei einem Oberen der Pharisäer eingeladen; R. B.), als er merkte, wie sie suchten, obenan zu sitzen, und sprach zu ihnen: … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen