Antisemitismus

An manchen Stellen meiner Website könnten Sie den Eindruck gewinnen, ich sei Antisemit. Dies wäre ein bedauerlicher Irrtum ihrerseits und hätte seine Ursache in einer oberflächlichen Recherche meiner Website.

Ich darf Ihnen also versichern, daß ich kein Antisemit bin.

Im Römerbrief (ein Thema meiner Website) geht es um eine lehrmäßige Auseinandersetzung zwischen Christentum, Griechentum (Heidentum) und dem Judentum. Paulus beweist im Römerbrief, daß man nicht durch Gesetzeswerke gerecht wird, sondern durch Glauben an Jesus Christus. Nirgends im ganzen Neuen Testament erhebt Paulus irgendeinen Vorwurf gegen die Juden aufgrund ihrer Abstammung von Jakob (vom Standpunkt des Rassismus aus gesehen, ist nämlich ein Jude jemand, der ein Nachkomme Jakobs ist, das heißt ein Blutsverwandter Jakobs; für den Rassismus ist die Religion der Juden sekundär; Antisemiten sind Feinde der abstammungsmäßigen Juden).

Es kommt nur ein Effekt zum tragen und der ist der Folgende: meistens sind leider die Menschen, die der Lehre von der Gerechtigkeit aus Gesetzeswerken (Halten des jüdischen Gesetzes) anhangen, auch Blutsverwandte Jakobs, genauso wie Anhänger des Islam häufig Araber und Türken sind.

So kommt es, daß wenn man die „Gerechtigkeit aus Gesetzeswerken“ angreift, man automatisch immer auch die Nachkommen Jakobs angreift, wenn auch  nicht absichtlich. Ich kann nur eines sagen: „Gott segne Israel!“ und „mögen sie ihr Gesetzes-Judentum als Unfug erkennen und das wahre Judentum annehmen, das auf Gerechtigkeit aus Glauben setzt.“

Ferner sei noch erwähnt, daß Paulus selbst Jude war, er war nämlich aus dem israelischen Stamm Benjamin.  Warum sollte ein Jude seine eigenen „Stammverwandten nach dem Fleisch“ hassen? Eine solche Annahme liegt doch fern, oder?

Weiter war auch Jesus Christus Jude. Er gehörte zum israelischen Stamm Juda. Jesus trägt auch den Ehrentitel: „Der Löwe aus Juda“. Jesus war also ein heldenhafter Jude.

Und: Paulus verwirft ja nur das Gesetzesjudentum, aber nicht das wahre Judentum. Wahre Juden, was die Glaubenslehre angeht, waren Abraham, Isaak, Jakob, David, Mose, Elia, Esra, Nehemia, Daniel, Jeremia, Joseph, etc.. Auch die Apostel Johannes, Jakobus, Petrus, Andreas, etc.. waren wahre Juden. Sie waren deswegen wahre Juden, weil ihnen ihr Glaube zur Gerechtigkeit gerechnet wurde. Beachte: Alle diese wahren Juden waren auch ihrer leiblichen Abstammung nach Juden. Abstammungsmäßige Juden sind also nicht per se vom Glauben ausgeschlossen, genauso wie auch Araber und Türken an Jesus glauben können, wenn sie wollen. Kein Araber oder Türke ist per se dazu verdammt Anhänger des Islam zu sein. Es gilt für jeden Menschen auf der Erde, daß Gerechtigkeit aus Glauben kommt, egal ob Deutscher, Engländer, Israeli (Jude), Araber oder Türke.

Warum das?

Nun, die Gerechtigkeit kam schon immer aus Glauben auch zu alttestamentlicher Zeit. In Römerbrief 4 beweist Paulus, daß Abraham nur deswegen soviel Kraft hatte gerecht zu leben, weil er der Verheißung des Herrn, des ewigen Gottes geglaubt hatte. Abraham wurde sein Glaube zur Gerechtigkeit gerechnet. Abraham lies sich durch die Verheißung eines Sohnes (Isaak) von der Liebe Gottes überzeugen. So bewirkte die Verheißung auch den Glauben Abrahams an den Gott Israels.

Schließlich: Strenggenommen müßte man zwischen einem echten Judentum und einem falschen Judentum unterscheiden. Paulus verwirft im Römerbrief das falsche Judentum, das auf Gerechtigkeit aus Gesetzeswerken setzt. Das echte Judentum (Gerechtigkeit aus Glauben) wird im Römebrief sogar  gepriesen, indem Paulus einen treuen Christen wahrer Jude nennt.

Es stimmt, ein treuer Christ hat den Ehrennamen Jude verdient.

Glauben Sie immer noch, daß ich Antisemit bin?

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s