Kontakt

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie zu mir Kontakt aufnehmen würden. Ich behandle alle Anfragen absolut vertraulich.

Meine E-Mail-Adresse: braendlein@web.de

Anschrift:

Rainer Helmut Brändlein

Nimmerfallstr. 74

81245 München

Deutschland

Tel.: 089/89623887

Bitte versuchen Sie auf verschiedenen Wegen (Papierbrief, E-Mail, Anruf, etc.) Kontakt zu mir aufzunehmen. Ich weiß nicht, ob alle E-Mails an mich durchkommen.                                                                                  

Bitte beachten Sie:

Ich habe nichts mit Rainer Leonhard Braendlein zu tun, vor dem ich nur warnen kann!

3 Antworten zu Kontakt

  1. Lutz Schuster schreibt:

    Zu Dietrich Bonhoeffer und der Papst.

    Ich bin finde diesen jetzigen Papst o. k. , genauso wie seinen Vorgänger und was die Kirche, jede Kirche sollten wir bei denen doch immer Achtsam sein. Gott ist unser Vater und nicht die Kirche, nur auf ihm sollten wir hören.
    Den die Achtsamkeit der Kirche selbst, inklusive der meisten Mitglieder gegenüber den jeweiligen politischen Zeitgeist ist oft nicht nur gering und besonders deutsche Kirchen stellen sich oft ohne nachzudenken in den Dienst dieser Politik.

    So hatte die Kirche nicht schon vor 1933 achtsam sein müssen gegen den deutschen Sonderweg und nicht erst wo es zu spät war. Sie hätte sagen müssen dass man dem damaligen braunen Zeitgeist, den Sozialdarwinisten Hitler nicht verfallen darf.
    Leider war ein Bonhoeffer zu diesen früheren Zeitpunkt u. a. auch noch zu jung um sich das entsprechende Gehör zu verschaffen. Bei den übermächtigen nationalen, letztlich braunen Kirchenmitglieder inklusive ihrer oft braunen Pfarrer. Ohne sie währe Hitler kaum an die Macht gekommen und Millionen Menschen in Europa, in der Welt währe Leiden und Tod erspart geblieben.

    Das die damaligen Abgeordneten der christlichen Parteien Hitler plötzlich die fehlenden Stimmen gaben sollte uns besonders Achtsam werden lassen. Also auch bei den heutigen christlichen Abgeordneten die plötzlich den grünen Zeitgeist ihre Zustimmung geben.
    Wobei dieser neue deutsche Zeitgeist letztlich nur eins bedeutet, den nun beschlossen Ausstieg aus der Atomenergie und einfreiren ihrer Erforschung. Keinesfalls heißt Grün tatsächlich weniger CO2, weniger Erderwärmung oder Naturschutz wie wir nun erfahren. Ein deutschen Sonderweg und wieder einmal sind es unsere Kirche die diesen neuen deutschen Zeitgeist nicht nur unachtsam gegenüber stehen sonder ihm auch noch leichtfertig fördern.
    Christen, wie die Grünenpolitikerin Göring-Eckhard, eine gute Rednerin, Mitglied des Rates der EKD, Präses der Synode welche genauso wie unsere Kanzlerin inklusive ihrer christlichen Partei die diesen Zeitgeist zum Sieg verhelfen. Mit Hurrastimmung verbreitet wird, am jetzigen deutschen Wesen soll das Gute genesen, also an unseren Atomausstieg und man stattdessen u. a. mehr Gas- und Bioenergie möchten.
    Mehr Bioenergie, die Nahrung verheizen ist u. a. ein Schlag derer ins Gesicht die den Hunger in der Welt den Kampf angesagt haben. Es daher weltweit zusätzliche Millionen Tode, Hungertode geben wird – nun wieder mit Hilfe unseren Kirchen hier und nicht in Rom..

    • Rainer Braendlein schreibt:

      Hallo Herr Lutz,

      ich stimme mit Ihnen überein, außer, daß ich das Papsttum strikt ablehnen muß (es geht dabei nicht um den gegenwärtigen Menschen, der das Papstamt bekleidet, sondern um das Amt an sich). Das ganze Christentum ist sakramental. Sie meinen, Sie könnten an Gott als Ihren Vater glauben, trotz das Papstes. Das wäre möglich, wenn die Kirche nur ein Verein wäre. Die Kirche ist jedoch kein Verein, sondern ein sakrales Wesen. Die Kirche ist nur dann die Kirche, die von Christus gegründet wurde, wenn Christus ihr Haupt, das heißt, wenn Christus in ihr gegenwärtig ist durch den Heiligen Geist. Weil aber das Papsttum Christus sein Amt als Haupt der Kirche abgenommen hat, ist die römisch-katholische Kirche (RKK) keine christliche Kirche mehr, sondern eine Papstkirche. Mit Christus hat auch der heilige Geist die RKK verlassen und so wurde sie zu einem Sammelbecken für Irrlehren.

      Ein einzelner Mensch (ohne Kirche) kann nicht auf volkommene Weise mit Gott verbunden sein. Es müssen die Sakramente Taufe und Abendmahl hinzukommen. Ein Mensch findet in der Kirche zu Gott, wo Taufe und Abendmahl richtig verwaltet werden. Die RKK hält zwar an der Taufe fest, fügt aber die „Pseudotaufe“ der guten Werke hinzu. Das Abendmahl ist in der RKK völlig entartet (entschuldigen Sie das Nazi-Wort).

      Jetzt kommt die Auswirkung auf die allgemeine Gesellschaft: Millionen von Deutschen gehören zwei Kirchen an, die das Heil nur scheinbar vermitteln, das heißt, streng genommen, sind Katholiken und Evangelische Heiden, die sich einbilden Christen zu sein. Jeder Heide ist natürlich sehr empfänglich für den Zeitgeist.

      Übrigens hat der heilige Geist auch die EKD verlassen, denn sie ordiniert Schwule und leugnet die Jungfrauengeburt (Schneider) und lehrt Taufe ohne Nachfolge.

      Wir brauchen in Deutschland wieder eine authentische Kirche, in der Christus durch den Heiligen Geist regiert. Nur Christus kann uns vor den boshaften Geistern unserer Zeit beschützen. Ohne Christus wird uns der Teufel immer wieder überlisten (interessant, daß er dazu immer wieder „gute Redner“ gebraucht).

  2. Sehr geehrter Herr Brändlein,

    ich habe Ihren Kommentar bei zeltmacher.eu gelesen wegen der EKD. Ja und Sie haben Recht bezüglich der Bekennenden Kirche im Dritten Reich.
    das wird wieder kommen, denn die FEG und die EFG werden auch weiter in Richtung Ökumene und etlichen anderen Unsinn abdriften.
    Und dann werden die Christen, die nicht mitmachen und dabei sind, als gefährliche Fundamentalisten eingestuft werden.

    MfG&GS Wolfgang Lindemeyer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s