Nachfolge

Wenn man wissen will, was Nachfolge bedeutet, muß man das Buch „Nachfolge“ von Dietrich Bonhoeffer lesen. Hier nur einige grobe Anmerkungen:

– der Ruf in die Nachfolge geschieht durch Predigt des Evangeliums und Taufe. Es kann sich niemand selbst rufen oder in die Nachfolge hineindrängen. Nachfolge fängt an mit dem „Ja“ zum Evangelium und Taufe. Taufe ist Ruf in die Nachfolge. Kindertaufe ist gültig!!! Wiedertaufe ist verboten und scheidet von der einen christlichen Kirche. Jemand der erst als Erwachsener anfängt zu glauben, kann sich auf seine Kindertaufe rückbeziehen, denn Gott steht über Raum und Zeit.

– Nachfolge ist mehr als ein normales, bürgerliches Leben

– Nachfolge bedeutet nicht nur Glaube an die Vergebung, sondern auch Leben als Christ

– in der Nachfolge bedeutet die Bergpredigt nicht Ideal, sondern Tun

– außerhalb der christlichen Kirche gibt es keine Nachfolge und kein Heil

Bestelle das Buch Nachfolge

Inhaltsverzeichnis des Buches „Nachfolge“:

Teil1

  1. Die teure Gnade
  2. Der Ruf in die Nachfolge
  3. Die Nachfolge und das Kreuz
  4. Die Bergpredigt (Auslegung)
  5. Die Boten

Teil 2

  1. Vorfragen
  2. Die Taufe
  3. Der Leib Christi
  4. Die sichtbare Gemeinde
  5. Die Heiligen
  6. Das Bild Christi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s