Archiv des Autors: Rainer Helmut Braendlein

Jesus warnt eindringlich davor, elternlose Kinder (Waisen) durch Erziehung zur Brutalität zum Abfall zu verführen – Auslegung Lukasevangelium 17, 1-4

Lukas 17, 1-4 1 Er sprach aber zu seinen Jüngern: Es ist unmöglich, dass keine Verführungen kommen; aber weh dem, durch den sie kommen! 2 Es wäre besser für ihn, dass man einen Mühlstein an seinen Hals hängte und würfe ihn ins … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Der reiche Mann und der arme Lazarus – Auslegung Lukasevangelium 16, 19-31

Lukas 16, 19-31 19 Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbares Leinen und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. 20 Es war aber ein Armer mit Namen Lazarus, der lag vor seiner Tür voll von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gott hat einen Ekel an katholischen Priestern und evangelischen Pfarrern, weil sie von Zwangsabgaben (Kirchensteuern) leben – Auslegung Lukasevangelium 16, 14-18

Lukas 16, 14-18 14 Das alles hörten die Pharisäer. Die waren geldgierig und spotteten über ihn (Jesus; R. B.). 15 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid’s, die ihr euch selbst rechtfertigt vor den Menschen; aber Gott kennt eure Herzen; denn was … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Von der Treue im Geringsten – oder: Geldgier macht aus begabten Predigern Irrlehrer (Ketzer, Häretiker); Auslegung Lukasevangelium 16, 10-13

Lukas 16, 10-13 10 Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu; und wer im Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Großen ungerecht. 11 Wenn ihr nun mit dem ungerechten Mammon nicht treu seid, wer wird euch das … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Das Gleichnis vom untreuen (ungerechten) Verwalter (Lukasevangelium 16, 1-9) – Kurzauslegung

Lukas 16, 1-9 1 Er sprach aber auch zu den Jüngern: Es war ein reicher Mann, der hatte einen Verwalter; der wurde bei ihm beschuldigt, er verschleudere ihm seinen Besitz. 2 Und er ließ ihn rufen und sprach zu ihm: Was höre … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Das Gleichnis vom untreuen (ungerechten) Verwalter – Auslegung Lukasevangelium 16, 1-9

Lukas 16, 1-9 1 Er sprach aber auch zu den Jüngern: Es war ein reicher Mann, der hatte einen Verwalter; der wurde bei ihm beschuldigt, er verschleudere ihm seinen Besitz. 2 Und er ließ ihn rufen und sprach zu ihm: Was höre … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Warnung an das Volk Israel: „Schwere Zeiten stehen Euch bevor; wie lange noch wollt Ihr Gott nicht begegnen im neuen Tempel?“

Israel stehen schwere Zeiten bevor. Warum? Gott will dieses Äon beenden. Der einzige Grund, warum es bisher überhaupt einen Zeitlauf bzw. Zeit gab, war der, dass immer wieder Menschen von der sündigen Welt in die christliche Kirche wechselten. Gott schuf … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Erklärung von schwierigen Begriffen aus dem Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukasevangelium, Kap. 15, Verse 11-32)

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

„Bibeltreue Christen“ (Evangelikale) und das Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukas 15, 11-32) – „hütest du noch immer die Schweine, bist noch immer ein Sünder?“

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Mögliche Missverständnisse im Zusammenhang mit dem Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukas 15, 11-32)

Lukas 15, 11-32 11 Und er (Jesus; R. B.) sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. 13 Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen